Mitmachen
Editorial

Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber

Man kann das CO2 Gesetz, dass am 13. Juni zur Abstimmung gelangt, drehen und wenden wie man will, dieses Gesetz führt im Sektor Landwirtschaft zwangsläufig zu einem weiteren Abbau unserer Tierbestände.

Im Rahmen des Pariser Klimaabkommens wurde vereinbart in Art. 2b, dass der Ernährungssicherheit eine fundamentale Priorität eingeräumt werden soll. Mit der Totalrevision des CO2 Gesetzes werden die Sektorziele 2030 festgesetzt, die Landwirtschaft muss die Treibhausgas-Emissionen um 22% senken. Exakt diese Emissionen müssen gemäss Pariser-Abkommen transparenter dargelegt werden. Das Gesetz hält fest, dass dieses Ziel in der Landwirtschaftsgesetzgebung umgesetzt werden soll.

Ein Ja zum CO2 Gesetz bildet die Rechtsgrundlage für die Anpassungen im Landwirtschaftsgesetz. Mit dem CO2 Gesetz wird der Druck zur Reduktion unserer Tierbestände erhöht und dies widerspricht komplett einer zukünftigen Agrarpolitik, welche den Selbstversorgungsgrad auf dem heutigen Stand erhalten möchte.

Der Rindviehbestand in der Schweiz ist in den letzten Jahren um über 10% gesunken, weitere Reduktionsziele stehen völlig quer zur Nutzung unseres Raufutterlandes Schweiz. Diese Eingriffe werden einschneidend sein und stehen im offenen Widerspruch zu Art. 2b des Pariser Klimaabkommens.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wehret den Anfängen, wir haben in den vergangenen Jahren sehr viel in das Tierwohl investiert, die Nutzung unseres Raufutterpotentiales ist ein effektiver Beitrag an die Klimaziele und in die Werterhaltung unsere Tierbestände. Dem CO2 Gesetz dürfen wir nicht zustimmen.

Artikel teilen
über den Autor
SVP Kantonsrat (SZ)
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei (SVP) des Kantons Schwyz
Telefon
+41 41 838 19 10
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden