Mitmachen
Vorstoss

Interpellation: Schlecht gewähltes Kommunikationsmittel der Spitalleitung Schwyz

Am 14. Oktober 2020 wandte sich das Spital Schwyz mit einem Video direkt an die Bevölkerung.

Schwyz wäre ein «Corona-Hotspot», das Spital könne die Situation nicht mehr stemmen und die Bevölkerung müsse sich deshalb verstärkt an die Corona-Massnahmen halten.Am darauffolgenden Tag wird die Spitalleitung in den Medien mit Kritik an der angeblich – bis dahin – zu wenig strengen Corona-Strategie des Regierungsrats zitiert. Woraufhin der Schwyzer Regierungsrat – zwei Tage vor der Bundesratssitzung und der darauffolgenden Pressekonferenz (!) – ab Montag, den 26. Oktober 2020 die kantonalen Massnahmen gegen Covid-19 verschärfte. Damit wich der Kanton Schwyz bzw. die Schwyzer Regierung vom Prinzip und dem bis dahin geltenden Appell der «Eigenverantwortung eines jeden einzelnen Bürgers» ab und ging, mit den nun in Kraft gesetzten Corona-Massnahmen, über jene des Bundes hinweg.

Interpellation als PDF

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei (SVP) des Kantons Schwyz
Telefon
+41 41 838 19 10
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden