Mitmachen
Editorial

Gut gemeint, aber teuer und wirkungsarm

Abstimmung vom 13.06.2021 – CO2-Gesetz

Das Bundesgesetz über die Verminderung von Treibhausgasemissionen, besser bekannt als CO2-Gesetz, kann den Einzelnen teuer zu stehen kommen – und das mit bescheidener Wirkung.

Die Schweiz verursacht 1 Promille der CO2-Umweltbelastung weltweit, China anderseits 27%; also 270 mal mehr. Unbescheidener sind die entstehenden Kosten für Bürger und Unternehmen: So wird der Liter Benzin 12 Rappen teurer, die Abgaben auf Heizöl und Gas werden verdoppelt.

Summa summarum kann das ein Familie schnell einmal 1’000.- CHF pro Jahr kosten. Die von Bundesrätin Sommaruga tiefgestapelten Durchschnittswerte gelten wohl eher für tramfahrende Grossstädter als für uns autofahrende Landeier.

Nicht enthalten in der Rechnung sind übrigens noch zusätzliche Investitionskosten von mehr als 100 Milliarden Franken bis 2050 und die damit einhergehende Verteuerung von Lebensmitteln, Transporten, Baumaterialien und Güter des täglichen Bedarfs.

Darum NEIN zum CO2-Gesetz!

Artikel teilen
über den Autor
SVP Kantonsrat, Erziehungsrat (SZ)
weiterlesen
Kontakt
Schweizerische Volkspartei (SVP) des Kantons Schwyz
Telefon
+41 41 838 19 10
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden